Öle für die Aromatherapie

Traubenkernöl
Regulärer Preis 360.00TL
Verkaufspreis 360.00TL Regulärer Preis 400.00TL
Hagebuttenöl
Regulärer Preis 405.00TL
Verkaufspreis 405.00TL Regulärer Preis 450.00TL
Regulärer Preis 585.00TL
Verkaufspreis 585.00TL Regulärer Preis 650.00TL
Regulärer Preis 351.00TL
Verkaufspreis 351.00TL Regulärer Preis 390.00TL
Regulärer Preis 441.00TL
Verkaufspreis 441.00TL Regulärer Preis 485.00TL
Regulärer Preis 405.00TL
Verkaufspreis 405.00TL Regulärer Preis 440.00TL
Regulärer Preis 522.00TL
Verkaufspreis 522.00TL Regulärer Preis 575.00TL
Sesamöl
Regulärer Preis 378.00TL
Verkaufspreis 378.00TL Regulärer Preis 415.00TL
Kokosnussöl
Regulärer Preis 324.00TL
Verkaufspreis 324.00TL Regulärer Preis 360.00TL
Regulärer Preis 585.00TL
Verkaufspreis 585.00TL Regulärer Preis 650.00TL
Regulärer Preis 1,014.00TL
Verkaufspreis 1,014.00TL Regulärer Preis 1,560.00TL
Regulärer Preis 405.00TL
Verkaufspreis 405.00TL Regulärer Preis 450.00TL
Regulärer Preis 351.00TL
Verkaufspreis 351.00TL Regulärer Preis 390.00TL
Regulärer Preis 369.00TL
Verkaufspreis 369.00TL Regulärer Preis 410.00TL
Tamanu-Öl
Regulärer Preis 477.00TL
Verkaufspreis 477.00TL Regulärer Preis 530.00TL
Regulärer Preis 315.00TL
Verkaufspreis 315.00TL Regulärer Preis 345.00TL
Regulärer Preis 468.00TL
Verkaufspreis 468.00TL Regulärer Preis 520.00TL
Regulärer Preis 378.00TL
Verkaufspreis 378.00TL Regulärer Preis 420.00TL
Regulärer Preis 387.00TL
Verkaufspreis 387.00TL Regulärer Preis 430.00TL
Regulärer Preis 333.00TL
Verkaufspreis 333.00TL Regulärer Preis 370.00TL
1 2 3 4 »
Sortieren nach
  • Ausgewählt
  • meistverkauft
  • Alphabetisch, A-Z
  • Alphabetisch, Z-A
  • Preis, niedrig nach hoch
  • Preis, hoch nach niedrig
  • Datum, alt zu neu
  • Datum, neu zu alt

 

Aromatherapieöle sind konzentrierte Flüssigkeiten, die aus Kräuterextrakten gewonnen werden und normalerweise einen angenehmen Duft verströmen. Diese Öle werden aus Blättern, Blüten, Wurzeln, Rinde oder Samen verschiedener Pflanzen durch Methoden wie Destillation oder Kaltpressung gewonnen. Bei der Aromatherapie werden Menschen durch die Wirkung dieser Öle auf ihre körperliche, geistige und emotionale Gesundheit geheilt. Beliebte Aromatherapieöle wie Lavendel, Pfefferminze, Teebaum und Ylang-Ylang können eine Vielzahl von Vorteilen bieten, darunter Entspannung, Stressabbau, Energiegewinnung und sogar eine Verbesserung der Schlafqualität. Aromatherapieöle werden im Allgemeinen bei Massagen verwendet, dem Badewasser zugesetzt, durch Diffusoren in die Luft verteilt oder direkt auf die Haut aufgetragen.

Aromatherapie, was „Behandlung mit Düften“ bedeutet und sich aus der Kombination der Wörter aroma und therapeai im Altgriechischen zusammensetzt, ist eine alte Praxis, die für mehr Wohlbefinden und ein gesünderes Leben eingesetzt wird, indem sie sich die Wirkung von Düften auf den menschlichen Körper zunutze macht Aromatische Öle sind seit Jahrtausenden bekannt und werden für mehr Wohlbefinden im menschlichen Leben eingesetzt.

Gattefosse, der die Aromatherapie in den Bereich der modernen Wissenschaft einbezog und der Vater der „Behandlung mit Düften“ ist, ging in seinem 1937 erschienenen Buch „Aromatherapie“ auf die positive Wirkung vieler ätherischer Öle auf den menschlichen Körper ein. In den folgenden Jahren konzentrierten sich viele wissenschaftliche Forschungen auf die Aromatherapie-Behandlung und untersuchten duftende Aromaöle. Als Ergebnis dieser Studien wurden die Vorteile von Aromatherapieölen wissenschaftlich fundiert und haben klinische Anwendung gefunden.

In traditionellen Praktiken ist die Aromatherapie ein ideales Hilfsmittel zur Massage. Aromatherapie-Massageöl wirkt sowohl durch seinen angenehmen Duft als auch durch das Eindringen unter die Haut entspannend und regulierend auf den menschlichen Körper. Aromatherapie-Massageöl hat in professionellen Massageanwendungen weit verbreitete Verwendung gefunden. Die Frage, was eine Aromatherapie-Massage ist, beschäftigt vor allem Liebhaber der traditionellen Aromatherapie-Praxis oft.

Aromatische Öle sind zu unverzichtbaren Bestandteilen von Körperpflegeprodukten geworden. Aromatherapie ist eine 100 % natürliche und wirksame Alternative zur Hautpflege. Natürliche Aromaöle können der Haut eine hohe Feuchtigkeits-, Schutz- und Heilwirkung verleihen. Die Aromatherapie ist ein wissenschaftlicher Leitfaden für die Auswahl natürlicher Inhaltsstoffe, die häufig in feuchtigkeitsspendend wirksamen Produkten bevorzugt werden.

Aromatherapie mit Mischungen duftender ätherischer Öle oder deren Einzelanwendung wird bei Luftbefeuchteranwendungen häufig bevorzugt. Die natürlichen Düfte, die wir über das limbische System in unserem Körper wahrnehmen, können sich unglaublich schnell auf unsere Geist-, Körper- und Seelenwelt auswirken. Sie sollten auf jeden Fall natürliche Düfte erleben, um Ihr geistiges Gleichgewicht herzustellen, die Raumluft zu reinigen, Ihre Stimmung zu heben und zu gestalten. Ein paar Tropfen eines angenehm duftenden Aromatherapieöls reichen aus, um Sie glücklich zu machen.

Natürliche Aromatherapieöle

Natürliche Aromaöle sind reine ätherische Öle, die ohne chemische Verarbeitung aus natürlichen Pflanzen gewonnen werden. Diese Öle werden durch traditionelle Destillations- oder Kaltpressmethoden gewonnen. Diese Prozesse stellen sicher, dass das Öl in seiner reinsten Form erhalten bleibt. Natürliche Aromatherapieöle behalten alle ihre chemischen Bestandteile und sind daher für den therapeutischen Einsatz besonders wertvoll. Lavendelöl enthält beispielsweise von Natur aus Linalool und Linalylacetat; Diese Verbindungen wirken beruhigend und stressreduzierend auf das Nervensystem.

Die Verwendungsmöglichkeiten natürlicher Aromatherapieöle sind unterschiedlich. Diese Öle werden für eine Vielzahl von Zwecken eingesetzt, von der Hautpflege bis zur psychischen Linderung und in manchen Fällen sogar zur Behandlung kleinerer Gesundheitsprobleme. Rosenöl kann beispielsweise helfen, emotionale Ungleichgewichte und PMS-Symptome zu lindern und gleichzeitig die Haut zu nähren. Pfefferminzöl bietet eine wirksame natürliche Lösung zur Linderung von Magenbeschwerden und Kopfschmerzen. Die Verwendung natürlicher Aromatherapieöle bietet auch ökologische Vorteile wie Umweltverträglichkeit und Verringerung der Ökotoxizität, da diese Produkte häufig aus Pflanzen gewonnen werden, die im ökologischen Landbau angebaut werden.

Beste Aromatherapieöle

Die besten Aromatherapieöle variieren je nach den Bedürfnissen des Benutzers, einige Öle erfreuen sich jedoch großer Beliebtheit. Lavendelöl ist für seine beruhigenden Eigenschaften bekannt und hilft bei der Stressbewältigung. Pfefferminzöl wird mit seiner revitalisierenden Wirkung zur Bewusstseinssteigerung und Steigerung des Energieniveaus eingesetzt. Eukalyptusöl wird bevorzugt zur Öffnung der Atemwege und zur Linderung von Erkältungssymptomen eingesetzt. Ylang-Ylang-Öl zeichnet sich durch seine Eigenschaften aus, das emotionale Gleichgewicht aufrechtzuerhalten und die Stimmung zu verbessern. Diese Öle werden aufgrund ihrer Qualität und Wirkung oft zu den „besten Aromatherapieölen“ gezählt und haben bei richtiger Anwendung erhebliche Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden.

Natürliche Aromaöle, die mit ihren Düften und körperlichen Wirkungen eine Quelle der Heilung für unseren Körper sind, sind wirksam und wohltuend, wenn sie im Einklang mit unserem Lebensstil, unseren Zielen und unserem Körper ausgewählt werden.

  • Lavendelöl: Es ist eines der bekanntesten und am häufigsten verwendeten ätherischen Öle in der Aromatherapie. Mit seiner ausgleichenden Wirkung wirkt es beruhigend und wohltuend bei Stress und erfrischend bei Müdigkeit und Erschöpfung. Es ist einer der am meisten bevorzugten frischen Düfte in Raumbeduftungs- und Luftbefeuchtungsgeräten. Aufgrund seiner revitalisierenden Durchblutung und hautheilenden Wirkung wird es oft als wertvoller Inhaltsstoff in Körperpflegeprodukten bevorzugt. Er ist einer der Protagonisten der Parfümindustrie. Es hat ein Duftprofil, das immer begehrt und gefragt ist.

  • Rosmarinöl: Unterstützt Konzentration und Gedächtnis. Es ist wirksam bei der Revitalisierung des Hautstoffwechsels. Es ist ein natürliches Antiseptikum mit antibakterieller und antimykotischer Wirkung. Es wird häufig in der Haarpflege verwendet, um die Kopfhaut auszugleichen und Haarsträhnen bei normalem Haar, Schuppen und Haarausfall zu reparieren.

  • Teebaumöl: Es hat eine juckreiz- und schmerzlindernde sowie entzündungshemmende Wirkung. Aufgrund seiner haut- und haarregenerierenden Eigenschaften wird es häufig in Körperpflegeprodukten verwendet. Als 100 % natürliches Heilmittel gegen Pickel und Akne bei fettiger Haut fällt mir als Erstes das Aromaöl ein. Es ist wirksam bei fettigem Haar, empfindlicher Kopfhaut und schuppigem Haar.

  • Eukalyptus: Es ist eine der ersten Wahlen, um Atem und Geist zu erfrischen. Mit ein paar Tropfen Eukalyptusöl können Sie die Luft in Ihrer Umgebung erneuern und reinigen sowie Ihren Atem und Geist erfrischen. Es reinigt fettige Haut und fettiges Haar und wirkt gegen Schuppen und Haarausfall.

  • Patchouliöl: Es ist unterstützend und regenerierend für alle Haut- und Haartypen. Mit seinem holzigen und herben Duft wird es bevorzugt als Basisnote in Parfüms verwendet.

  • Orangenöl: Mit seinem belebenden, erfrischenden und exotischen Duft ist es seit jeher ein beliebtes Aromaöl. Mit seinem positiven Duft gehört es zu den ersten Wahlen für Luftverteiler und Räuchergefäße. Es ist ein Ausgleich für fettige Haut und fettiges Haar. Es wird bevorzugt zur Reduzierung des Auftretens von Cellulite eingesetzt.

Eigenschaften von Aromatherapieölen

Aromatherapieöle und ihre Eigenschaften variieren je nach Pflanze, aus der das Öl gewonnen wird, und den Pflanzenteilen (Wurzel, Blatt, Zweig, Blüte, Rinde). Lavendelöl und Orangenöl werden aus verschiedenen Pflanzen und verschiedenen Organen dieser Pflanzen gewonnen. Während Lavendelöl aus der Blüten- und Stängelregion der Lavendelpflanze gewonnen wird, wird Orangenöl aus der Schale der Orangenfrucht gewonnen. Und ihre Auswirkungen auf den Körper sind unterschiedlich. Daher sollten Aromatherapie-Produkte ausgewählt werden, die zu Ihrem Lebensstil, Ihren Zielen und Ihrem Körper passen. Wenn Sie nützliche und praktische Informationen zu diesem Thema erhalten möchten, können Sie Alfhem Blog folgen. In unserem Blog finden Sie die Antwort auf die Frage „Welche Aromatherapieöle eignen sich am besten für mich?“ Die besten Aromatherapieöle sind diejenigen, die für Ihren Körper, Ihre Seele und Ihren Geist am besten geeignet sind.

Verschiedene Kräuter haben unterschiedliche Wirkungen auf unseren Körper. Während die beruhigende Wirkung von Lavendel beruhigend und beruhigend wirkt, wirken Zitrusöle wie Orange, Zitrone und Grapefruit belebend und fröhlich. Rosmarinöl wird mit seinen konzentrationssteigernden und reinigenden Eigenschaften zur Beduftung der Umwelt und mit seiner regenerierenden und reparierenden Wirkung in der Haarpflege eingesetzt. Besonders bei Massageanwendungen werden entspannende Aromaöle bevorzugt.

Aromatherapieöle, die unter zwei Hauptüberschriften untersucht werden können, können in angenehm riechende ätherische Öle und geruchlose feste Öle unterteilt werden, die im Allgemeinen zum Verdünnen ätherischer Öle oder zur alleinigen Verwendung bei internen und topischen Anwendungen gewonnen werden. Während ätherische Öle im Allgemeinen durch Destillationsverfahren gewonnen werden können, werden fette Öle durch Kaltpressverfahren gewonnen. Ausnahmsweise werden die ätherischen Öle von Zitrusfrüchten durch Kaltpressung der Schalen der Früchte gewonnen. Aromaöle unterscheiden sich von anderen aromatischen Kunstdüften durch ihren Preis. Da Düfte in ihrer natürlichen und reinen Form vorliegen, sollten Sie beim Preisvergleich darauf achten, dass die von Ihnen untersuchten ätherischen Öle rein und natürlich sind.

Aromatherapieöle nach Verwendung

Aromatherapie ist eine der natürlichen Methoden, um den Stress des Tages abzubauen, den Geist auszuruhen und den Körper zu entspannen. Aromatherapie ist eine Therapieform, die die körperliche und geistige Gesundheit unterstützt, indem sie die angenehmen Düfte pflanzlicher ätherischer Öle einatmet oder auf die Haut aufträgt. Diese Methode, die sich die Kraft der Natur zunutze macht, wird seit Jahrhunderten in vielen Kulturen angewendet.

Das Grundprinzip der Aromatherapie besteht darin, dass die natürlichen Inhaltsstoffe ätherischer Öle emotionale und körperliche Reaktionen auslösen, wenn sie durch Inhalation oder Hautkontakt in den Körper gelangen. Bei dieser Therapie werden ätherische Öle und Extrakte aus Pflanzen wie Lavendel, Pfefferminze und Teebaum verwendet. Das Tolle an der Aromatherapie ist, dass jedes ätherische Öl unterschiedliche Vorteile hat. Während einige Öle eine beruhigende Wirkung haben, haben andere eine belebende und revitalisierende Wirkung.

Aromatherapieöle variieren je nach Anwendungsbereich und jedes Öl hat einzigartige Vorteile. Einige beliebte Aromatherapieöle sind:

  • Öle zur Entspannung und Schlaflosigkeit: Lavendelöl ist eines der am meisten bevorzugten Öle zur Reduzierung von Stress und Angstzuständen. Geben Sie vor dem Schlafengehen ein paar Tropfen in einen Diffusor oder reiben Sie etwas davon auf Ihr Kissen, um einen tiefen Schlaf zu fördern. Auch Zedernholzöl und Bergamotteöl sind für ihre entspannende Wirkung bekannt.

  • Öle für Energie und Konzentration: Revitalisierende Essenzen wie Pfefferminzöl und Zitronenöl sind ideal, um die Energie zu steigern und die geistige Konzentration zu verbessern. Diese Öle können verwendet werden, um das Energieniveau zu steigern, das morgens oder nachmittags sinkt.

  • Öle für das Immunsystem und bei Krankheiten: Öle wie Eukalyptusöl und Teebaumöl sind für ihre antimikrobiellen Eigenschaften bekannt und helfen, die Luft bei saisonalen Krankheiten wie Erkältungen oder Grippe zu reinigen.

Es ist sehr wichtig, Aromaöle, bei denen es sich um sehr wirksame natürliche Inhaltsstoffe handelt, richtig zu verwenden. Zu den einfachen Methoden gehören das Öffnen des Flaschenverschlusses und das Riechen daran, das Auflegen auf ein Wattepad oder das Fallenlassen auf ein Kissen. Wenn Sie nach einer effektiveren und langlebigeren Methode suchen, können Sie ein Räuchergefäß verwenden.

Lavendel, Zeder, Zitronenmelisse, Nelke, Geranie, Insel, Patschuli und Vetiver, die zu den Weihrauchölarten gehören, werden verwendet, um die Umgebungsluft zu erfrischen und den Geist auszugleichen. Nachdem Sie den Wassertank des Dampfgarers gefüllt haben, geben Sie ein paar Tropfen Alfheim-Aromatherapiedüfte hinzu. Während die Kerzenflamme das Wasser erhitzt, können Sie den Duft des ätherischen Öls wahrnehmen. Sie sollten unbedingt Aromatherapie-Düfte aus duftenden Pflanzen und Früchten erleben.

Öle wie Basilikum, Zitrone und Orange können in begrenzten Mengen aufbewahrt oder in Mahlzeiten verwendet werden. Es ist auch möglich, aromatische Öle äußerlich aufzutragen, da diese leicht vom Körper aufgenommen werden können. In der reichhaltigen Produktpalette von Alfheim finden Sie ganz einfach die Aromaöle, die Ihr Körper benötigt.

Arten von Aromatherapieölen

Aromatherapieöle sind eine Reihe ätherischer Öle aus verschiedenen Pflanzen, die jeweils für unterschiedliche Gesundheits- und Wellnesszwecke verwendet werden. Zu diesen Ölen gehören Sorten wie Lavendel, Pfefferminze, Teebaum, Eukalyptus, Ylang-Ylang und Sandelholz. Jedes ätherische Öl hat spezifische therapeutische Eigenschaften und erfüllt unterschiedliche Bedürfnisse wie Entspannung, mehr Energie, Hautpflege und sogar Luftreinigung. Diese Vielfalt macht Aromatherapieöle sowohl in der häuslichen als auch in der professionellen Therapie zu einer beliebten Wahl. Darüber hinaus entfalten diese Öle ihre therapeutische Wirkung durch die Verwendung eines Diffusors, die topische Anwendung, die Zugabe zu Massageölen und in einigen Fällen sogar die Inhalation. Die richtige Anwendung von Aromatherapieölen kann erhebliche Vorteile für die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden haben.

Preise für Aromatherapieöle

Aromatherapieöle enthalten einzigartige Essenzen verschiedener Pflanzen und bieten vielfältige Wirkungen. Diese Öle, die über unterschiedliche Eigenschaften wie die beruhigende Wirkung von Lavendel und die belebende Wirkung von Minze verfügen, tragen den Reichtum der Natur in sich. Jedes Öl hat je nach Pflanzenart, Wachstumsbedingungen und Verarbeitungsmethode einen anderen Charakter.

Die Preise für Aromatherapieöle variieren je nach verschiedenen Faktoren. Zu diesen Faktoren gehören die Art des Öls, seine Reinheit, die Produktionsmethode und die Marke. Im Allgemeinen sind Öle teurer, die seltener sind oder schwierige Extraktionsverfahren erfordern. Beispielsweise können Produkte mit geringen Ölmengen aus großen Mengen an Blumen, wie etwa Rosenöl, auf den Märkten höhere Preise erzielen.

  • Standardöle: Gängige Öle wie Lavendel, Pfefferminze und Eukalyptus sind im Allgemeinen günstiger. Diese Öle haben günstigere Preise, da sie in großen Mengen hergestellt werden und leicht erhältlich sind.

  • Spezialöle: Speziellere Öle wie Ylang-Ylang oder Sandelholz können teurer sein. Dies liegt daran, dass die Produktionsprozesse komplexer und die Anlagenressourcen geringer sind.

  • Bio- und reine Öle: Zertifizierte Bio- und 100 % reine ätherische Öle sind im Allgemeinen teurer als handelsübliche Standardprodukte, da sie unter strengeren Standards hergestellt werden und höhere Kosten erfordern.

Beim Kauf von Aromaölen kommt es oft darauf an, die richtige Balance zwischen Preis und Qualität zu finden. Da hochwertige Öle im Allgemeinen wirksamere und sicherere therapeutische Ergebnisse liefern, können sie auf lange Sicht wirtschaftlicher sein. Auch die Prüfung verschiedener Verkäufer und Online-Plattformen beim Preisvergleich kann dabei helfen, das beste Angebot zu finden.